BAFA-Unternehmensberatung

Das Programm »Förderung von Unternehmensberatungen für KMU« der BAFA bezuschusst die Beratungen von (Solo-)Selbstständigen, kleinen und mittleren Unternehmen. Nutze die Chance und lass dir bis zu 80 % der Kosten erstatten!

Förderung für dein unternehmerisches Wachstum

Ich bin zertifizierte BAFA-Beraterin. Dies ermöglicht dir, dank staatlicher Förderung bis zu 80 % meiner Beratungskosten finanziert zu bekommen. Im aktuellen Förderzeitraum (2023 - 2026) kannst du bis zu fünf geförderte Beratungen in Anspruch nehmen und Zuschüsse von über 13.000,00 € erhalten.

Das Programm »Förderung von Unternehmensberatungen für KMU« fördert Beratungen von Selbstständigen und Unternehmen. Diese können sich von qualifizierten Beraterinnen und Beratern zu allen wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung beraten lassen. Durch die BAFA-Förderung kannst du einen Zuschuss zu den Kosten einer Unternehmensberatung erhalten, welcher es dir erleichtern soll, durch externe Expertise dein Unternehmerpotential und deine Handlungskompetenzen zu vertiefen.

Wer kann einen Förderantrag stellen?

Selbstständige und Unternehmen haben die Möglichkeit, von der »Förderung von Unternehmensberatungen für KMU« zu profitieren, wenn sie folgende Kriterien erfüllen:

  • Rechtliche Selbstständigkeit und im Bereich der gewerblichen Wirtschaft oder der Freien Berufe am Markt tätig,
  • Unternehmenssitz und Geschäftsbetrieb in der Bundesrepublik Deutschland,
  • weniger als 250 Personen beschäftigen und
  • einen Jahresumsatz von maximal 50 Millionen Euro oder eine Jahresbilanzsumme von nicht mehr als 43 Millionen Euro haben.

Für neu gegründete Unternehmen, die noch keinen Jahresabschluss erstellt haben, ist eine Schätzung der Angaben nach Treu und Glauben möglich.

Merkblatt Antragsberechtigte KMU
Anne Meinhardt_BAFA-Förderung_Antragsberechtigung_800x800

Welche Beratungsthemen können gefördert werden?

Die Beratungsinhalte der BAFA sind breit gefächert und decken eine Vielzahl von konzeptionellen und individuellen Themen ab. Sie umfassen wirtschaftliche, finanzielle, personelle und organisatorische Aspekte der Unternehmensführung.

Im Bereich Marketing könnten unter anderem folgende Problemstellungen bearbeitet werden:

  • Erarbeitung von Konzeptionen für einzelne Marketingbereiche (z. B. Website, Newsletter, Social Media, Geschäftsausstattung)
  • Optimierung der vorhandenen Kommunikationskanäle
  • Erweiterung des Produkt- und Leistungsprogramms
  • Entwicklung einer Markenpositionierung
  • Ausbau der Vertriebswege
Merkblatt Merkblatt Beratungsinhalte und -bericht
Anne Meinhardt_BAFA-Förderung_Beratungsschwerpunkte_800x800

Wie gestaltet sich die Beratung?

Im Rahmen dieses Förderprogramms werden ausschließlich konzeptionelle und individuelle Beratungsleistungen gefördert, die Unternehmenden eine Entscheidungshilfe und damit Hilfe zur Selbsthilfe bieten.

  • Im Rahmen des aktuellen Förderungszeitraums (2023 bis 2026) kannst du insgesamt 5 Beratungen in Anspruch nehmen, jedoch nicht mehr als 2 Beratungen pro Kalenderjahr.
  • Jede Beratung umfasst maximal 40 Stunden und muss innerhalb von 6 Monaten abgeschlossen werden.
  • Die Ergebnisse der Beratungsleistung werden von mir in einem schriftlichen Beratungsbericht festgehalten.

Der BAFA-Beratungsbericht umfasst die Analyse deiner aktuellen Situation, die Identifizierung von Schwachstellen samt ihrer Ursachen sowie die Entwicklung von Handlungsempfehlungen mit konkreten Anweisungen zur Umsetzung in die betriebliche Praxis. Dadurch hast du die Möglichkeit, die besprochenen Themen eigenständig erfolgreich umzusetzen. Entweder bereits während der laufenden Beratung oder nachdem wir diese abgeschlossen haben.

Merkblatt Beratungsinhalte und -bericht
Anne Meinhardt_BAFA-Förderung_Beratungsumfang_800x800

Wie hoch ist der Zuschuss?

Die Förderhöhe ist abhängig von den maximal förderfähigen Beratungskosten sowie deinem Unternehmensstandort. Es werden Beratungskosten bis zu einem Wert von max. 3.500 € gefördert. In der nebenstehenden Tabelle erhältst du eine Übersicht zur möglichen Höhe deines Beratungszuschusses.

  • Förderfähige Beratungskosten: Honorar des Beratungsunternehmens inklusive ggf. entstandene Reisekosten
  • Nicht förderfähige Beratungskosten: Umsatzsteuer und Zertifizierungskosten

Die Auszahlung des Zuschusses erfolgt durch die BAFA nach Abschluss der Beratung und erfolgreicher Prüfung des Verwendungsnachweises.

Merkblatt Zuschuss, Zahlungen und Nachweis

Wie sieht die Zusammenarbeit aus?

Ich stehe dir während des gesamten Prozesses, angefangen vom Erstgespräch bis zur Zusammenstellung der Unterlagen für den Verwendungsnachweis, zur Seite. Zudem unterstützt dich deine sog. Leitstelle bei den Formalitäten zur Antragsstellung und der abschließenden Einreichung des Verwendungsnachweises.

  1. Unverbindliches Erstgespräch: Gemeinsam besprechen wir dein individuelles Anliegen und ich verschaffe mir einen ersten Eindruck von der Situation deines Unternehmens. Zudem klären wir, was der Schwerpunkt deiner Beratung sein soll.
  2. Angebot und Antragsstellung: Nach unserem Gespräch erhältst du von mir ein schriftliches Angebot und Informationen zur Beantragung der Förderung. Der Antragsprozess gestaltet sich unkompliziert und kann innerhalb weniger Minuten über ein Online-Formular abgewickelt werden.
  3. BAFA-Schreiben zur Inaussichtstellung: Nachdem dein Antrag geprüft wurde, erhältst du von der BAFA ein Schreiben zur sog. Inaussichtstellung. Meist erhältst du dieses bereits innerhalb von wenigen Tagen per E-Mail.  Danach kannst du mein Angebot bestätigen und der Beratungszeitraum beginnt.
  4. Zugang zu digitalen Beratungsunterlagen: Mit meiner Auftragsbestätigung erhältst du Zugang zu deinen digitalen Beratungsunterlagen im Microsoft OneDrive. In unserem gemeinsamen Ordner befindet sich ein noch leerer, aber vorstrukturierter Beratungsbericht gemäß den Vorgaben der BAFA. Dieser dient uns als Leitfaden für die gemeinsame Arbeit. Nach Abschluss unserer Beratung kannst du anhand dieses Berichts nachvollziehen, was besprochen wurde und erhältst eine Übersicht über die erarbeiteten Maßnahmen.
  5. Beratungstermine: Für digitale Beratungstermine erhältst du von mir die Zugangsdaten zur Microsoft Teams-Besprechung. Alternativ können wir uns auch bei dir im Büro oder einem Co-Working-Space treffen.
  6. Strukturierter Beratungsverlauf: Meine Beratung folgt der Struktur des Beratungsberichts, beginnend mit der Analyse der IST-Situation, der Identifizierung von Schwachstellen und ihren Ursachen sowie der Entwicklung von konkreten Handlungsempfehlungen. So hast du permanent den Überblick zu den besprochenen Themen.
  7. Abschlussrechnung: Um sicherzustellen, dass du den Zahlungsnachweis für die Förderung rechtzeitig einreichen kannst, sende ich dir meine Abschlussrechnung schon kurz vor Ende des Beratungszeitraums zu.
  8. Einreichung des Verwendungsnachweises: Fristgerecht reichst du zum Abschluss deinen Verwendungsnachweis bei der BAFA ein. Neben dem Beratungsbericht umfasst dieser beispielsweise auch meine Rechnungen, deine EU-KMU / De-minimis-Erklärung und deinen Kontoauszug als Nachweis dafür, dass du meine Rechnungen bezahlt hast. Wenn hier Fragen aufkommen sollten, unterstützt dich deine Leitstelle gerne bei der Einreichung des Verwendungsnachweises.
Erstgespräch vereinbaren

Stand der Informationen und Quelle: Januar 2023, Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

Ausführliche Informationen zum Programm “Förderung von Unternehmensberatungen für KMU” findest du auf der Internetseite des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle.

weitere Informationen
Logo BAFA

Anfrage für eine BAFA-Beratung

Ich freue mich, dass du dich für eine Beratung im Rahmen des BAFA-Programms ``Förderung von Unternehmensberatungen für KMU`` mit mir interessierst! Bitte fülle das Kontaktformular aus, damit ich die wichtigsten Informationen zu deiner Anfrage erhalte. Wenn du einen Rückrufwunsch hast, trage bitte deine zeitliche Erreichbarkeit als Nachricht ein.

    Kontaktinformationen

    Deine Nachricht

    Wie bist du auf mich aufmerksam geworden?

    FAQ

    Häufig gestellte Fragen zur BAFA-Beratung und meine Antworten darauf.

    Wie lang ist der Beratungszeitraum?

    Die Beratung erstreckt sich über sechs Monate und beginnt, nachdem du die schriftliche Inaussichtstellung erhalten hast. Damit du den Verwendungsnachweis pünktlich einreichen kannst, sollte die Beratung etwa 14 Tage vor Ablauf der Frist beendet sein.

    Was geschieht, wenn wir für die Beratung weniger Zeit benötigen, als geplant?

    Das ist in Ordnung. Ich stelle dir nur die tatsächlich von mir geleisteten Stunden in Rechnung.

     

    Damit sich der Aufwand für die notwendigen BAFA-Formalitäten lohnt, sollte die Beratung jedoch nicht kürzer als 16 Stunden sein. Die Vorgaben für den Beratungsbericht gelten  unabhängig von der Beratungsdauer.

    Was passiert, wenn wir für die Beratung mehr Zeit benötigen, als geplant?

    Das kommt häufiger vor, als du vielleicht denkst – ist aber kein Problem. Eventuell offen bleibende Themen können wir ganz einfach in einer Folgeberatung bearbeiten. Dabei ist wichtig, dass sich die Themen der Folgeberatung nicht mit bereits behandelten Themen überschneiden. Zum Beispiel könnte die Erstberatung allgemeine Marketing- und Vertriebsaktivitäten umfassen, während eine Folgeberatung sich explizit dem B2B-Marketing mit LinkedIn widmet.

    In welchem Rhythmus finden die Beratungstermine statt und wie viel Zeit sollte ich für einen Termin einplanen?

    Ich empfehle einen 14-tägigen Rhythmus. Je Termin solltest du zwischen zwei bis vier Stunden Zeit einplanen, wobei wir in längeren Terminen natürlich auch Pausen berücksichtigen. Ein ausreichend großes Zeitfenster für die einzelnen Termine ermöglicht es uns, intensiv an Herausforderungen zu arbeiten und Themen zu vertiefen.

    Wie viel zusätzliche Zeit sollte ich neben den gemeinsamen Beratungsterminen einplanen?

    Die Beratung ist als Hilfe zur Selbsthilfe gedacht. Am meisten profitierst du davon, wenn du einzelne Maßnahmen bereits innerhalb des Beratungszeitraums umsetzt. Dadurch können wir aufkommende Fragen direkt während unserer Termine klären. Die Umsetzung erfolgt eigenverantwortlich durch dich, wobei ich dir mit meinen Ratschlägen und meinem Know-how gerne unterstützend zur Seite stehe.

    Müssen alle identifizierten Schwachstellen in einer Beratung bearbeitet werden?

    Nein, das ist auch gar nicht immer möglich. Zu Beginn unserer Beratung stimmen wir gemeinsam die zu bearbeitenden Themen und deren Priorisierung ab. Themen, die aus Zeitgründen nicht behandelt werden, können wir in einer Folgeberatung angehen und bearbeiten.

    Wie erfolgt die Bezahlung deiner Beratungsrechnung und die Auszahlung des BAFA-Zuschusses?

    Ich stelle i. d. R. zwei Rechnungen: 50 % der Beratungskosten sind nach ca. der Hälfte des Beratungszeitraums fällig. Den Restbetrag bekommst du mit der Abschlussrechnung in Rechnung gestellt. Die Auszahlung des BAFA-Zuschusses erfolgt erst nach Einreichung und erfolgreicher Prüfung des Verwendungsnachweises.

    An wem kann ich mich wenden, wenn ich Unterstützung bei den Formalitäten brauche?

    Für die BAFA-Förderung musst du vor dem Beratungsbeginn einen Online-Antrag stellen. Auf der Website der BAFA findest du unter dem Reiter „Antragsstellung“ ergänzende Hinweise dazu. Nach Abschluss der Beratung reichst du den Verwendungsnachweis ein. Auch dafür findest du auf der Website der BAFA unter dem Reiter „Verwendungsnachweis“ hilfreiche Informationen. Zudem ist in dem Schreiben zur sog. Inaussichtstellung eine Anlage enthalten, welche die Einreichung des Verwendungsnachweises schrittweise erklärt.

     

    Wichtig für dich zu wissen: Wenn zu den Formalitäten Fragen aufkommen sollten, wende dich bitte direkt an die von dir gewählte Leitstelle. Diese ist für die formelle Abwicklung der Anträge und des Verwendungsnachweises zuständig und fungiert als Schnittstelle zwischen dir und der BAFA. Ich als Beraterin habe in diesen Prozess keinen detaillierten Einblick und kann daher nur bedingt unterstützen.

    Was ist deine fachlichen Kernkompetenz?

    Als Generalistin verfüge ich über ein sehr breites Marketing-Wissen und fokussiere mich nicht auf eine spezifische Marketingdisziplin. Dank meiner Tätigkeit sowohl auf Agentur- als auch Unternehmensseite, kann ich auf vielseitige Erfahrungen zurückgreifen.

     

    Meine Schwerpunkte liegen in der Entwicklung von Marketingkonzepten und -strategien. Zudem habe ich viel Freude an der Entwicklung von Produktportfolios und Marketingkampagnen. In den vergangenen Jahren habe ich mir zusätzlich ein umfangreiches Know-how im B2B-Bereich und LinkedIn-Marketing angeeignet.

     

    Wenn du etwa eine umfangreiche BAFA-Beratung zur technischen SEO-Optimierung deiner Website benötigst, bin ich nicht die richtige Ansprechpartnerin für dich. Wenn du jedoch allgemein deine Website überarbeiten möchtest und dafür ein Konzept sowie allgemeine Hilfestellung zur Suchmaschinenoptimierung benötigst, bin ich die richtige BAFA-Beraterin für dich.

     

    Falls ich in unserem Erstgespräch den Eindruck habe, dass du fachlich bei einer anderen Person besser beraten wärst, lasse ich dich dies ganz ehrlich wissen.

    Wo liegt der Unterschied zwischen einer BAFA-Beratung und einem Coaching?

    Die BAFA-Beratung verfolgt den Ansatz »Hilfe zur Selbsthilfe«. Als Beraterin unterstütze ich dich dabei, Klarheit über Probleme und Bewältigungsmöglichkeiten zu gewinnen sowie selbst Entscheidungsalternativen und Entwicklungsperspektiven zu erarbeiten. Die eigentliche Umsetzung der Maßnahmen liegt dann in deiner eigenen Verantwortung. In einem Coaching hingegen begleitete ich dich auch bei der Umsetzung der einzelnen Schritte.

    Welchen Qualitätsstandards unterliegst du als BAFA-Beraterin?

    Alle zwei Jahre unterziehe ich mich einer Prüfung, in der meine Beraterqualifikationen und die Einhaltung von Qualitätsstandards überprüft werden. Berater:innen, die beispielsweise zu viele fehlerhafte Beratungsberichte erstellt haben, können unter Umständen ihren Beraterstatus verlieren.

    Kontakt aufnehmen

    Rufe mich an, schreibe mir eine E-Mail oder hinterlasse mir eine Nachricht über das Kontaktformular. Ich melde mich schnellstmöglich bei dir zurück.